Mein erstes Weihnachtsgeschenk

oder so … ist heute angekommen, juchhu!
Chronologie geht so: Päckchen ist da. Absender durchlesen, Absender nochmal durchlesen, Absender nochmal lesen. Dazwischen jeweils mehrmals am Kopf kratzen.
Päckchen aufmachen, und was ist drin? Jippie! Ein Webdesignerkalender (dieses Ding). Hübsches Teil. Mit interessanten Hintergrund-texten. Ehrlich. Weiterlesen »

1. Todestag des Telekommunikationsgeheimnisses

Ein Jahr nach dem Beschluss der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung im Europäischen Parlament am 14.12.2005 fordert der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung die Medien auf, die Menschen über die „geplante Totalprotokollierung der Telekommunikation“ und ihre Folgen zu informieren.“ Obwohl dieses Vorhaben die Grundlagen unserer freien Gesellschaft in Frage stellt, fallen die Massenmedien als Informationsmittel der Bürger bisher weitgehend aus“, so der Jurist Patrick Breyer vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung. „Die meisten Menschen wissen nicht, dass ein Großteil ihres Privatlebens ab Herbst 2007 nachvollziehbar werden soll.“ Weiterlesen »

Spam am Wochenende

Irgendwie war ich mir nicht ganz sicher, ob ich die richtige Einstellung im Spamfilter (Spamkarma2) für’s Blog getroffen hatte, die Spam gleich unmoderiert entsorgt, als ich am Wochenende sah, dass da „nur“ sporadisch Spam eintrudelte.
Nun ist’s wieder Arbeitswoche, und der Trackbackspam sprudelt wie eh und je, nämlich reichlich (30-100 pro Tag). Weiterlesen »

Wenn beim Spiegel…

… die Rede von Web 3.0 ist, dann weiss man mittlerweile schon, dass man sich in der Regel auf jede Menge geballten Bullshit gefasst machen darf.
Vom Zwei-klassen-netz (gebühren auch von den Inhalteanbietern im Netz verlangen, nicht nur vom Surfer daheim), was bei den Providern ausgegoren in der Schublade liegt, kann man halten was man will, aber wenn man SpOn hier glauben darf, dann wird das ein richtig dickes Ding: Weiterlesen »

Ich hab doch nichts zu verbergen

Lesebefehl: „Deine absolut vollkommen harmlosen Daten bei Studivz“
Schön daran ist, dass man die Geschichte nicht nur in Verbindung mit dem unsäglichen Studivz-Generve verstehen muss, sondern man kann das in grossen Teilen auch schön auf einen grossen Teil all der ganzen WEB 2.0-Klitschen und ins „reale“ Leben mit Video-/Telefon- und hastenichgesehen-Überwachung und Daten-Sammelwut übertragen.

Technorati Tags: , ,

Billige Propaganda

In SPON zeigt man in Zusammenhang mit Website-defacements (hacken einer Website und eigene Inhalte einstellen), was mit dem eigentlichen Thema Hacken der Börse erstmal nix zu tun hat, wes Kriegstreibers Kind man ist:

Auf der steht jetzt: „Owned by Qaeda Hack“, darunter folgt billige Propaganda: Bilder einer Kinderleiche aus dem Irak, verbunden mit der Aufforderung, „den Krieg gegen die Muslime zu stoppen“.

Tja, nicht jeder hat halt die Möglichkeiten gutbezahlte Propaganda zu machen, wie man das vom Spiegel kennt, da muss man doch nicht nachtreten, nur weil die Islamisten sich kein Photoshop leisten können, um professionell Grafiken zu fälschen optimieren.

Deutschland – Italien 0:1

Oder 1:0?
Auf Heise sind 2 Meldungen zu Wahlcomputern zu lesen:

Wahlprüfungsausschuss: Bedenken gegen Wahlcomputer „offensichtlich unbegründet“
Der Wahlprüfungsausschuss des Deutschen Bundestages hat sich in einer nicht-öffentlichen Sitzung am heutigen Donnerstag dagegen ausgesprochen, dem Einspruch des Frankfurter Software-Ingenieurs Ulrich Wiesner sowie zwei weiteren gleichgerichteten Einsprüchen gegen den Einsatz von Nedap-Wahlcomputern bei der letzten Bundestagswahl im September 2005 stattzugeben. Er empfiehlt dem Parlament, die Einsprüche als „offensichtlich unbegründet“ abzulehnen.

und: Weiterlesen »

StudiVZ – Die Pleiten-, Pech- und Pannenshow

Die Datenfalle Studierendencommunity StudiVZ kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht raus. Gestern war die Site laut heise den ganzen Tag nicht erreichbar, weil es einen Angriff gab, bei dem Userdaten wie die Emailadresse ausgelesen und innerhalb der Community veröffentlich wurden. StudiVZ schloss deshalb die Seite, stopfte die Lücke und löschte die Daten. Über eine weitere Lücke, die später bekannt wurde, konnten per XSS Sessions von Usern übernommen werden. Der Angreifer bekommt somit vollen Zugriff auf den Account des Opfers. Auch diese Lücke wurde geschlossen und auch hier mussten wieder die Server vom Netz genommen werden. Weiterlesen »

Firefox 2.0 Cookie-management verschlimmbessert

Ab und an mach ich mal den FF auf, um mir bestimmte „Features“ anzuschauen, oder um Seiten zu testen. Nun war ich schon ein paar mal im Cookie-management (Extras -> Einstellungen -> Datenschutz), hab mir immer wieder verwundert die Augen gewischt, und das dann schnell wieder geschlossen wegen meinem Blutdruck.
Worum geht’s?
In 2.0 ist auf wundersame Weise die Checkbox: „Cookies nur von der ursprünglichen Website akzeptieren“ verschwunden. Weiterlesen »

Dann war da noch

die Geschichte mit dem Typen – ok, ok, zu aller erst: ich krieg’s nich komplett zusammen, hab auch die Zeitung (aktuelle c‘t) nicht griffbereit, und versuch nur das hier frei Schnauze wiederzugeben – der auf dem Weg zu einer Konferenz über intelligente Computersysteme zur Abwehr von Terrorismus und was auch immer grad an dem Zeux hart in ist, war, und auf dem Flughafen von seiner eigenen Erfindung derart ausgeknockt wurde, dass die Beamten dort ihn solange aufzuhalten und zu filzen „gezwungen“ waren, dass er seinen Anschlussflug verpasste und… Weiterlesen »

Pages:  1 2 ... 10 11 12 13 14