Journalismus und Korruption Mumpitz bei der „Zeit“

Die „Zeit“ als eines der letzten ernstzunehmerenden „links“liberalen Medien ist seit längerer Zeit schon von allen guten Geistern verlassen, heute schiesst sie mal wieder den Vogel ab mit einem Artikel, den man in Ermangelung anderer mit gesundem Menschenverstand zu erklärenden Möglichkeiten eigentlich nur als gekauft erklären könnte zum Thema „grüne Gentechnik“.

„grüne“ Gentechnik ist schonmal was feines, was den StandardZEITleserdeppen einstimmen kann auf das was kommen muss:

Ökoterror
Die Gegner der grünen Gentechnik werden gewalttätig.

Könnt Ihr mal in Euer korruptes Buch zurückgehen? Die „grüne“ Gentechnik IST gewalttätig. Die „grüne“ Gentechnik geht über Leichen, entzieht arbeitenden Menschen BEWUSST ihrer Lebensgrundlage. „Grüne“ Gentechnik tötet Menschen (und Tiere).

Weil die meisten Aussaaten offene wissenschaftliche Fragen beantworten sollen, vernichten die Aktionen die Arbeit von Jahren.

„Grüne“ Gentechnik vernichtet die Arbeit von Jahrtausenden.

Diesmal nahm die Auseinandersetzung jedoch eine neue, eine gewalttätige Dimension an. Die Angreifer waren vermummt und bewaffnet. Sie drohten den Sicherheitskräften am Feldrand mit körperlicher Gewalt, erzwangen die Herausgabe von Handys und Akten.

Dummkopf. Wen willste damit verarschen? ZEIT-leser? „Grüne“ Gentechnik fordert die Herausgabe von Leib und Leben. Nicht andersrum.

Die Eskalation zeigt zunächst: Viel zu lange hat der Rechtsstaat die Attacken auf die Forschungsfreiheit als Kavaliersdelikte behandelt. Den Tätern fehlt, das zeigen die Bekennerschreiben, jegliches Unrechtsbewusstsein.

Vom Rechtsstaat bin ich auch ein grosser Fan. Vielleicht findet der heraus, welcher gewalttätige Konzern dieses peinliche Gewimmer zu verantworten haben könnte.
Wo muss ich unterschreiben?

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>