Kommentarlink oben oder unten?

In letzter Zeit finde ich immer wieder Blogs, in denen der Link zu den Kommentaren über dem Post (meistens direkt unter der Überschrift) steht. Man könnte zwar argumentieren, dass die (in der Regel angezeigte) Anzahl an Kommentaren Meta-Daten wie z.B. der Autoren-Name oder das Datum sind und demnach auch bei den anderen Meta-Daten stehen sollten. Unter dem Gesichtspunkt der Benutzerfreundlichkeit finde ich das aber sehr unpraktisch. Ich weiß in den meisten Fällen nicht vor dem Lesen eines Posts, ob ich die Kommentare, Diskussion, etc. lesen möchte, oder nicht. Nach dem Lesen bin ich aber – wen wundert’s – am unteren Ende des Textes. Bei längeren Posts muss ich also extra wieder nach oben scrollen, um den Link zu klicken.

Vorteile von Kommentarlinks über dem Text fallen mir nicht ein.

6 Kommentare to “Kommentarlink oben oder unten?”

  1.  Mike® schrieb am 11. Jun 2008 um 0:35

    Vorteile fallen mir aber ein. In Teilen kann so eine Vorgehensweise ausbügeln, wenn

    • a: Kommentarbenachrichtigungen keine Anker haben
    • b: Leute ohne Kommentarbenachrichtigung sporadisch (wieder) vorbeikommen, um die Kommentare zu lesen.

    Einen Grossteil der B-Leute (und nebenbei auch die A-Leute) kann man allerdings abholen, wie ich es hier anmork, indem man die letzten Kommentare mit der ENDE-Taste erreichbar hält, statt einen Rattenschwanz an Krempel unten hinzupacken. Alternativvariante: Sprunglink zum letzten Kommentar.

    Hierbei bekleckern WIR 3 Beiden uns leider auch nicht mit sonderlich viel Ruhm…

    Nochwas halb OT zum Thema: Die „Meta“-infos gehören meiner Meinung nach unterhalb des Beitrags, auch das haben wir hier nur im Slime-Thema halbwegs vernünftig gelöst. rein visuell ist es sicherlich trotzdem praktisch oben zu lesen, welcher Knaller den Beitrag verbrochenfasst hat.

    Ich denke, das sollte man auf absehbare Zeit korrigieren, bin aber sehr an Meinungen dazu interessiert.

  2.  Micha schrieb am 11. Jun 2008 um 0:56

    Also ich finde so einen Kommentarlink mit Anker zum Beginn der Kommentare sehr praktisch, vor allem wenn er auf der Blogstartseite schon unter den Überschriften steht. Gerade wenn man eine Seite wiederholt besucht, um die Kommentare zu verfolgen, genügt ein Klick und man braucht sich nicht durchwuseln.

  3.  Greg schrieb am 11. Jun 2008 um 11:09

    Nagut, dass man gleich die Anzahl der Kommentare sieht, wenn man wiederkommt, ist ein Punkt. Aber auch nur ein halber: man müsste sich dann ja immer die Zahl der Kommentare merken. Außerdem klappt das auch nur beim ersten Beitrag ohne scrollen. Im green-Theme sehe ich den letzten Beitrag übrigens auch, wenn ich die „Ende“-Taste drücke.

    Name über dem Beitrag finde ich gut. Ich lese Texte unterschiedlich, je nachdem, wer sie geschrieben hat.

  4.  soophie schrieb am 11. Jun 2008 um 17:01

    ich mag Kommentar-Links unterhalb der Überschrift nicht. Besonders bei langen Einträgen muss ich immer nach oben scrollen, weil ich am Ende des Textes feststelle: Hui dazu will ich was sagen. Man kann doch auch alle Meta-Angaben an das Ende des Postings hängen.

  5.  Gerald – hyperkontext schrieb am 12. Jun 2008 um 0:34

    Ich bring da jetzt ungeniert eine dritte Variante ins Spiel:
    oben und unten.

    Kommt natürlich auf die Länge eines Beitrages an. Bei Microeinträgen ist diese Variante wohl übertrieben.

  6.  Greg schrieb am 12. Jun 2008 um 7:20

    Ich hatte mich schon gefragt, wann der Vorschlag kommt 😉

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>