Neue Tarifmodelle bei T-Mobile

Gerade eben faszinierte mich kurz in meinem Feedreader eine Betreffzeile, welche in meinem Kopf wundersame Dinge anzustellen anfing. Das isse:

T-Mobile krempelt Tarifportfolio um

die wundersamen Dinge in meinem Kopf fanden aber keinen richtigen Weg sich zu ordnen, deswegen hab ich zur Sicherheit schnell auf die Headline geklickt und Folgendes vorgefunden:

Im Rahmen der Sprachtarife der Reihe Max Flat stehen vier unterschiedliche Flatrates zur Verfügung, angefangen bei der Max Flat XS für für 4,95 Euro pro Monat und Anrufen ins T-Mobile-Netz und ins deutsche Festnetz bis hin zur Max Flat L für alle Inlandsnetze zum Preis von 79,95 Euro. Dazwischen liegt der Tarif Max Flat S zum Monatspreis von 14,95 Euro, bei dem Kunden zwischen einer Flatrate für das deutsche Festnetz oder das T-Mobile Netz wählen können. Der nächst größere Tarif Max Flat M deckt beides ab und kostet 29,95 Euro im Monat. Bei Max Flat M und L ist die Option T-Mobile@home zudem inklusive – Nutzer sind damit in ihrem T-Mobile@home Bereich unter einer Festnetznummer erreichbar.

usw.
usf.

Jetzt bekomme ich doch ein klein wenig Angst; woher zur Hölle wissen die bei Golem, was für abstruses, krankes und wirres Zeux in meinem Kopf rumgeistert?

T-Mobile krempelt Tarifportfolio um (golem.de)

2 Kommentare to “Neue Tarifmodelle bei T-Mobile”

  1.  Blacker47 schrieb am 20. Jan 2009 um 12:36

    Hmm Max Flat S ist doch weniger als Max Flat XS (was für hässliche Bezeichnungen) kostet aber das 3-fache. Oder übersehe ich was. Oder sind wieder versteckte Kosten verdeckt geblieben?

  2.  Mike® schrieb am 12. Okt 2010 um 0:51

    Kuhl, es gibt Neuigkeiten:
    Telekom überarbeitet Mobilfunk-Tarife (heise.de)
    Kotzprobe?

    So bietet das bisherige Paket Max Flat S für 14,95 Euro im Monat eine Flatrate entweder ins Festnetz oder wahlweise ins Mobilnetz der Telekom. Diese Leistung enthält nun das neue Call-M-Paket, das inklusive 120 Minuten in alle deutschen Netze nun 24,95 Euro kostet. Call S gibt es für 14,95 Euro ebenfalls, enthält abgesehen von 120 Inklusivminuten aber die gleichen Vorteile wie Call XS. Aus Max Flat M wird Call L, die Flatrate in alle deutschen Netze Max Flat L entfällt.

    Keine weiteren Fragen.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>