Neuer XHTML 2.0 Working Draft

Wie heise.de berichtet, ist gerade ein neues Working Draft für XHTML 2.0 erschienen. Unterschiede zu XHTML 1.0 gibt es hier. Mit dem Section-Tag kann ich mich noch nicht wirklich anfreunden. Auch das neue Separator-Tag, das hr ersetzen soll, ist für mich eher unnötig.

Sehr schön gefällt mit die Einführung von nl für Navigation Lists. Auch das l-Tag zum Auszeichnen von einzelnen Zeilen (lines) finde ich sehr gut, denn es bietet im Vergleich zu br deutliche Vorteile, die auch im Text aufgelistet sind. Etwa bei der Darstellung von Quelltexten werden oft geordnete Listen verwendet, die Zeilennummern direkt davor geschrieben oder einfach gar nicht nummeriert. Das ist alles eher ungeeignet und das l-Tag wäre da eine sinnvolle Alternative. Leider wird die Nummerierung wohl nur funktionieren, wenn alle gängigen Browser eine vernünftige CSS-Unterstützung hätten. Mal sehen, wie sich der IE 7 schlagen wird 😉

Dass Links und Bilder jetzt auch in andere Tags eingebunden werden dürfen (außer in a und img), finde ich auch praktisch. Besonders bei Bildern, für die es nun sehr viel einfacher ist, umfangreichen Alternativinhalt bereitzustellen, ohne das (schlecht unterstützte) longdesc-Attribut zu benutzen. Wie ich es verstanden habe, wäre etwas soetwas möglich:

  1. <div src="diagramm.png">
  2.   <h1>Jahreszahlen 2006</h1>
  3.   <p>Lorem Ipsum....</p>
  4.   <table>....</table>
  5. </div>

Es würde damit das Diagramm angezeigt werden. Der Inhalt erscheint nur, wenn das Bild nicht angezeigt werden kann, also für Suchmaschinenrobots, Screenreader, User, die Bilder deaktiviert haben, etc. Meiner Meinung nach ein Fortschritt für die Barrierefreiheit!

Ich möchte jetzt hier nicht auf jede Änderung eingehen, aber als Fazit kann man sagen: für ein Working Draft ist die Beschreibung sehr vielversprechend und ich freue mich auf XHTML 2.0

Technorati Tags: , ,

3 Kommentare to “Neuer XHTML 2.0 Working Draft”

  1.  Mike schrieb am 02. Aug 2006 um 3:40

    Die Vereinfachungen – speziell was img und href betrifft – finde ich knorke, nicht knorke finde ich den weiteren Ausflug nach xml bzgl dem ganzen ausgelagerten Krempel a la X-Frames oder XForms.
    Bei X-forms macht das Ganze zwar Sinn, da es streng genommen in einer Seitenbeschreibung nix verloren hat, schön ist das trotzdem nicht, bzw mir zu umständlich.
    Ansonsten Top-Beitrag. 🙂

  2.  Greg schrieb am 02. Aug 2006 um 13:25

    XFrames habe ich eh nicht vor zu verwenden. Um XForms wird man natürlich kaum herumkommen. Aber ich denke, dass man das in den Griff bekommen können wird 😉

  3.  » Wordpress Plugins « Trash Log Blog Archive schrieb am 23. Dez 2006 um 19:27

    [...] iG:Syntax Hiliter Formatiert Quellcode mit Syntax-highlighting (Siehe hier) [...]

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>