Qualitätsjournalismus (die Zeit)

geht so nicht:

Mit an Bord ist auch der Weltraumpionier John Glenn, der 1962 als erster Mensch die Erde in einem Raumschiff umkreiste

der Vollständigkeit halber hätte man erwähnen können, dass 1 Jahr vorher Juri Gagarin die Erde bereits in einem Waschzuber umkreiste. Honk.

Oder vielleicht, wenn man partout Angst hat Poposchmerzen zu bekommen, weil man in einem seriösen Schmierblatt den Namen dieses Russen erwähnen müsste, könnte man ja alternativ und auch nur halb so dummbescheuert statt „Raumschiff“ evtl. „amerikanischen Raumschiff“ oder noch besser „demokratischen Raumschiff“ verwenden. Nee?

Keine Ursache. *mit Anlauf hinten rein bei – ääh – Feigling heisst „es“*

Abschiedsflug ins All (zeit.de) (Textzitat nur per JS-Klickhuren-Kack zu erreichen; „Seite“ 10.)

4 Kommentare to “Qualitätsjournalismus (die Zeit)”

  1.  Deine Mutter schrieb am 26. Feb 2011 um 12:43

    Er hat als erster Mensch die Erde umkreist, das stimmt. An deren Stelle hätte ich mir ein „Übrigens, er war nicht der erste Mensch im Weltall“ auch erspart, weil es einfach nicht reinpasst.

  2.  Mike® schrieb am 26. Feb 2011 um 20:28

    Bitte?

    Am 12. April 1961 absolvierte er mit dem Raumschiff Wostok 1 seinen spektakulären Raumflug und umrundete dabei in 108 Minuten einmal die Erde.

    https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Juri_Alexejewitsch_Gagarin

  3.  Deine Mutter schrieb am 27. Feb 2011 um 9:20

    Autsch, stimmt… ich hab bei einer anderen Wikipediaseite nachgeschaut, da isser nur als erster Mensch im Weltall bezeichnet worden.

    Ist in den Kommentaren zum Artikel anscheinend schon durchgekaut, ohne Abänderung des Namens.

  4.  Mike® schrieb am 04. Mai 2011 um 15:24

    Oops, grad zufällig gesehen, dass sich die Redaktion da geäussert hat:

    John Glenn war nicht der erste Mann im All. Er war der Erste, der die Erde in einem Raumschiff umkreiste. Und so steht es da.

    Beste Grüße
    aus der Wissensredaktion

    Kann die mal jemand wecken da?

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>