Der Seamonkey Feedreader

Seit Seamonkey 2.x ist in der Suite (und in Thunderbird 3.x) ein Feedreader integriert.
Mein erster Gedanke nach der erstmaligen Benutzung: schnell zurück zu Forumzilla. Leider funktioniert Forumzilla nur bis Seamonkey 1.1.x, also dachte ich, ok, versuchst Du Dich mit dem Feedreader anzufreunden. Das fällt mir bis heute extrem schwer.
Anfangen tut das bei den Einstellmöglichkeiten der Abos, möchte man nicht für jeden Feed einen eigenen Ordner, dann ist umständliche manuelle Nacharbeit notwendig.
Hier mal die Vorgehensweise:

  • Feed abonnieren. SM erstellt einen neuen Ordner, und in diesem Ordner die Feed-“kartei“
  • Abonnements verwalten
  • Neuen Ordner aufklappen
  • Feed-kartei anfassen und in den Root oder einen vordefinierten Ordner schieben (ich habe hier (allgemeine) feeds, kolumnen, webdesign). Grossen Spass bereitet das Verschieben, wenn man 50+ Feeds irgendwo hat. Dann scrollt man, bis die Sonne untergeht.
  • Abo-verwaltung schliessen
  • In der Ordner-liste den überflüssigen – nun leeren – Ordner löschen (Ja, das geht nicht über die Abo-verwaltung!)
  • Im Papierkorb den Ordner löschen (ja, Shift+Del funktioniert nicht bei Feeds)

Diese Vorgehensweise darf man bei jedem neuen Feed wiederholen.
Desweiteren sind die Sortiermöglichkeiten in der Abo-verwaltung nicht nur begrenzt, sondern nicht vorhanden.

Nun hat man sich seine Feeds schön sortiert, da möchte man die Ausgabe vielleicht anpassen. Ich bevorzuge einen (Reintext-)Anreisser mit Link. Wenn mich ein Thema interessiert, dann besuche ich generell die Webseite. Zum einen, weil mich auch der Kontext und die Kommentare interessieren, zum anderen, da mir mein Mail(=feed)-fenster zu klein ist.
Das ist mit wenigen Handgriffen erledigt:

  • Bearbeiten -> Mail+News-Einstellungen -> Feeds
  • Als Standard die Artikel-zusammenfassung anzeigen.

Sollte man das vor dem erstmaligen Gebrauch des Feedreaders vergessen, dann kann man bei einer Quazillion Feeds das manuell anpassen:

  • Abo-manager öffnen
  • Feed doppelklicken
  • Als Standard die Artikelzusammenfassung…

Fertig? Das kann’s doch noch nicht gewesen sein? In der Tat. Ansicht -> Feedartikel -> Als reiner Text.
Den letzten Schritt kann man sich übrigens sparen, er funktioniert nicht.

Wenn man Glück hat, dann werden jetzt für alle Feeds nur die Anreisser angezeigt. Wenn man Pech hat, dann nicht, dann kann man nochmal alle Einstellungen abgrasen, um festzustellen, dass man alles richtig gemacht hat. Manchmal hilft ein SM-Neustart dem auf die Beine – manchmal aber auch nicht.

Weiter geht’s.  Ein knuffiges Feature, was sicher ein paar Leuten stark entgegenkommt, mir aber derbst auf‘n Sack geht, ist das downloaden von MP3&Co, wenn in den Feeds welche verlinkt sind.
Dieses Feature kann man nicht deaktivieren. Viel Spass für Leute, die per UMTS im Netz sind, mir reicht’s aber mit DSL 768 auch schon.

Des Weiteren kann man die Abholfrequenz für einzelne Feeds nicht manuell herunter- oder heraufsetzen. Lustiger Effekt davon ist, dass bei grosser Anzahl von Feeds durch das gleichzeitige Abholen der Mailer und der Browser für mehrere Sekunden komplett einfrieren. Bei mir mit etwa 100 Feeds etwa 10 Sekunden.

Fazit: Wer den Feedreader wechseln will, sollte (momentan) zu allerletzt Seamonkey in Betracht ziehen.

2 Kommentare to “Der Seamonkey Feedreader”

  1.  Mike® schrieb am 26. Mrz 2010 um 2:20

    Grossen Spass hab ich seit Tagen, dass mein Feedreader nicht mehr alle Feeds abruft.
    Yeah.
    Problem dabei: wenn ich meine Feeds exportiere, bekomme ich einen Furz an 10 Feeds oder so (von 100 etwa). Neu aufsetzen wird somit spassig, kann ich jeden einzelnen (noch sichtbaren) Feed kopieren.
    Weiteres Problem: wenn ich einen fehlenden Feed abonnieren will, dann sagt mir Seamonkey, dass ich den bereits abonniert habe. Yeah. In der Liste hab ich den nicht.

    Ich will das alles nicht, ich will meine Suite nutzen wie eh und je, forumzilla muss wieder her 🙁

  2.  Mike® schrieb am 21. Apr 2010 um 1:49

    Nachdem ich mir die Zeit genommen habe die Feeds neu aufzusetzen, hielt der Spass genau 2 Tage, bis sich wieder die ersten Feeds verabschiedet hatten.
    Seit 3 Tagen nutze ich nun newsfox, und muss sagen, dass sich das bis auf ganz wenige Bugs und fehlende Einstellmöglichkeiten ganz wacker macht.
    3 Sachen stören mich etwas. Das Ding läuft im Browser, nicht im Mailer. Muss ich mit leben.
    In Kategorien einsortierte Feeds sind prinzipiell zusätzlich im „Root“-folder. Nicht ganz optimal, wie ich finde.
    Die Einstellungs-möglichkeiten der GUI, wie auch der Feeds (ich habe noch keine Option finden können, das Nachladen von Grafiken und Co zu deaktivieren) sind nicht allzu umfangreich, allerdings um Längen besser als im SM-feeder.
    Note: 2+ Meine Empfehlung für SM-feed-Geplagte.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>