Spass mit Browsergames

Während Quake Live bislang nur auf Windows-Systemen läuft (Mac-OS- und Linux-Varianten sollen folgen), startet Arena Live auf Linux-Plattformen im Firefox-Browser und soll später auf andere Betriebssysteme portiert werden.

Ääh, – *kopfkratz* – Momentchen mal:

Während Quake Live bislang nur auf Windows-Systemen läuft (Mac-OS- und Linux-Varianten sollen folgen), startet Arena Live auf Linux-Plattformen im Firefox-Browser und soll später auf andere Betriebssysteme portiert werden.

Noch alle Latten am Zaun?

Quelle: Open-Source-Alternative zum Browser-Shooter Quake Live (heise.de)

3 Kommentare to “Spass mit Browsergames”

  1.  Blacker47 schrieb am 05. Jul 2009 um 21:25

    Also um mit bisschen Aufklärung noch weiter zu verwirren:

    Das Ding soll speziellem Browser-Plugin laufen. Macht eigentlich keinen Sinn es an Browser zu binden – da hätte man lieber gleich separate Anwendung ausliefern können. Aber „alles an Browser binden“ ist wohl in. Hirn lass Gott regnen!

    Das Quake gab es ja offiziel nur gegen Bares. Hier gibt es Quake nun gratis aber mit Werbung.

    Auf der anderen Seite ist der Engine-Code von Quake frei veröffentlicht (nicht die Maps usw.) und mit dem wurde freies Game OpenArena gemacht, dass sich doch sehr am original-Quake orientiert. Diese gibt es auch für gängige Betriebsysteme als freies stand-alone Game (also ohne Browser).

    Wehe es fragt nun jemand nach dem Sinn beide Sachen über Browser laufen zu lassen!!111

  2.  Paul schrieb am 05. Jul 2009 um 23:12

    Ich hab es mir mal angeschaut, so ein dreck.
    Aber meinst du nicht das es einfacher ist für einen Browser zu entwickeln, anstatt für ein OS? Das ist so ähnlich wie Java.

  3.  Blacker47 schrieb am 06. Jul 2009 um 0:02

    Wüsste nicht, was da einfacher wäre und nochmal: es ist bereits für alle gängigen Betriebsysteme vorhanden, da müsste man eh nichts entwickeln.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>