Spiegel-leser wissen mehr

In einem 1000 Worte dicken nichtssagenden Artikel: „Frauen mit Spirale haben seltener Gebärmutterhalskrebs“ wird an einer einzigen Stelle die Pille behandelt. Die lautet so:

Dennoch finden viele Mediziner die Ergebnisse sehr bemerkenswert, zumal einige Verhütungsmittel wie etwa die Pille durch den Eingriff in den Hormonhaushalt eher unter dem Verdacht stehen, nach langjähriger Einnahme das Risiko für manche Krebsarten zu erhöhen.

Grosses Kino. Die Pille steht nicht im Verdacht krebserregend zu sein, nein, sie steht im Verdacht das Risiko zu erhöhen. Das Risiko, sich den Krebs zu holen ist also nach wie vor – ääh – irgendwo.
Weiterhin im Artikel nicht zu finden sind Informationen darüber, wie hoch das Krebsrisiko (bzw konkreter das Risiko durch HPV Krebs zu bekommen) bei anderen alternativen Verhütungsmethoden ist.
Lustiger Treppenwitz des investigativen Journalismus:
wenn ich den Artikel richtig verstehe, wurden nur nicht durch HPV infizierte Frauen untersucht. (Wenn ich den falsch verstehe, wurden nur bei den Spiralenträgern nur nicht infizierte Frauen untersucht)

Quelle: Internet.

Ein Kommentar to “Spiegel-leser wissen mehr”

  1.  Luka schrieb am 29. Sep 2011 um 16:20

    Das ist wirklich erschreckend, wie wenig Inhalt oftmals in manchen Artikeln steckt. Da findet man in vielen Blocks wirklich mehr Inhalt.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>