Spiegelkorinthe: Zurück in die Zukunft

In Wien hat eine 44-Jährige mit einer Handgranate die Nobelkarosse ihrer Nebenbuhlerin gesprengt. Die Polizei hatte zuvor tagelang über das Motiv des ungewöhnlichen Sprengstoffanschlages gerätselt.

Schöne neue Welt 2008, da fangen die Ermittlungen bereits vor den Straftaten an. 😎

Link: Frau jagt mit Handgranate Auto ihrer Konkurrentin in die Luft

Ein Kommentar to “Spiegelkorinthe: Zurück in die Zukunft”

  1.  Mike® schrieb am 05. Jan 2008 um 2:30

    Die Qualitätsjournalisten beim Qualitäts-Spiegel haben ein paar Tage verstreichen lassen bis zur Korrektur.
    Nun darf man lesen:

    Gewalttat aus Eifersucht: In Wien hat eine 44-Jährige mit einer Handgranate die Nobelkarosse ihrer Nebenbuhlerin gesprengt. Die Polizei rätselte bis jetzt über das Motiv des ungewöhnlichen Sprengstoffanschlages.

    Auch nich ganz so der Hit, aber nur noch halb so beschrubbt.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>