Webbrowser für Windows Mobile

Ich würde jetzt hier gerne eine Liste mit brauchbaren, kostenlosen Browsern für Windows Mobile schreiben, aber leider scheint es sowas nicht zu geben. Mozilla Minimo ist nicht zu gebrauchen, wie Mike hier schonmal schrieb. Der mitgelieferte IE ist zwar imho besser, aber alles andere als das Gelbe vom Ei. Opera Mobile scheint zwar ganz vernünftig zu sein, kostet aber 19 Euro.

Zu testen wäre noch Webby Mobile, der mir allerdings noch nicht so sympatisch ist. Wenn den schon jemand getestet hat, würde ich mich über Kommentare freuen.

6 Kommentare to “Webbrowser für Windows Mobile”

  1.  Mike® schrieb am 18. Jan 2008 um 17:40

    minimo sollte man zumindest mal getestet haben, die Geschmäcker sind ja verschieden (ich mags nicht) ein lästiger Bug ist, dass nach Beenden ab und an die „Tastatur“ auf dem Bildschirm bleibt.

    Beim Internet Explorer habe ich einen wundervollen und sattsam von herkömmlichen Windowsen bekannten Bug entdeckt, nämlich, dass der Cache – egal was man einstellt – beim Beenden nicht gelöscht wird.
    Auf einem Desktop-PC mag das nich soo ins Gewicht fallen, auf einem PDA aber schreibt dieses Drecksding durch den Cache den internen Speicher voll.
    Folge: Nach ca. ein oder 2 Wochen geht auf dem PDA mangels Speicher überhaupt nix mehr.

    Besonders nervige Opera-bugs sind mir keine bekannt 🙂

    Vom neuen Geckobrowser „Firefox Mobile“ hört man momentan nicht sonderlich viel, ausser dass der nach Firefox3 fertiggestellt werden soll …

    Webby werde ich mir mal anschauen.

  2.  Blacker47 schrieb am 19. Jan 2008 um 0:22

    Sollte es demnach nicht sinngemäss Windows Unmobile heißen?

  3.  Mike® schrieb am 19. Jan 2008 um 19:10

    Ich habe mir Webby jetzt mal angeschaut, und „es“ macht von der bedienung her einen relativ guten Eindruck.

    Webby ist allerdings kein Browser in dem Sinne, sondern ein Programm, was auf dem IE aufsetzt.

  4.  kirby schrieb am 19. Jan 2008 um 20:31

    Es bleibt Hoffnung:
    Angeblich soll der MobileIE in den nächsten beiden WM Versionen so stark überarbeitet werden, dass er sogar den Hauptkonkurrenten MobileSafari angreifen könne.
    http://www.engadget.com/2007/1.....-versions/

    Abwarten!
    Es sollte bald auch dem letzten klar sein, dass das mobile Internet keine Modeerscheinung ist. Es ist mMn nur eine Frage der Zeit, bis Mozilla und Safari sich stärker um den WM-Bereich kümmern.

    Ansonsten bleibt zu hoffen, dass man Android irgendwie auf die aktuellen Geräte flashen kann. Dann gäbe es das Browserproblem auch nicht mehr. (Zumindest für mich)

  5.  gforums schrieb am 02. Feb 2008 um 0:34

    Es gibt einen neuen „Lichtblick“:

    skyfire (http://www.skyfire.com/) soll das Browsen auf dem PDA revolutionieren. Leider muss man noch eine Weile drauf warten; zunächst kommt eine Private Beta für US-Bürger, wann es eine Beta für Europa/Asien gibt, ist noch unklar.

    Fest steht aber: Wenn der Browser so wird, wie angekündigt, dürfte er allen bisherigen PDA Browser den Rang ablaufen…

  6.  Mike® schrieb am 06. Feb 2008 um 0:18

    Der „Picsel-browser“ scheint mir, obwohl zwar auch, wenn mich nicht alles täuscht, ein Aufsatz auf den IE, ganz brauchbar zu sein.
    Super Einstellmöglichkeiten für jeden Firlefanz und jeden Geschmack.
    Die „Maus“gesten sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man’s einmal raushat, geht’s, ich glaub ich werde zu dem wechseln, wenn Opera 9.5 Mobile, der grad durch’s mobile Dorf getrieben wird, für mich keine signifikanten Neuerungen bringen sollte.

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>