An den Youtube & Google-Hype

hänge ich mich hier mal dezent dran und möchte zum Ausdruck geben, dass mich sehr verwundert, dass man fast allerorten nur Hurra! und toll plärrt, und welche Synergien und Zukunftsmelodien und was nicht alles Welt- und Netzbewegendes daraus erwachsen (sollen), wie das Netz umgekrempelt wird und dergleichen sicherlich weitgehend richtige Einschätzungen.
Auf gefühlt jeder dritten Webseite werde ich von google-adwords und google-statistiken (wie hiess der Müll noch?) getrackt, nun kommen da noch Youtube-Videos dazu. Writely ist unbenutzbar, und meine Mailadressen stehen bei Google in mindestens irgendeiner Datenbank, weil es Leute gibt, die über google-mail Kontakt zu mir aufnehmen, und bei Google-Earth gebe ich denen noch freiwillig die Koordinaten meines Wohnhauses dazu.
Microsoft steht in Bälde mit dem Rücken zur Wand, und das ist sicher gut so, aber zu welchem Preis?
Edit: Grad nach dem Tippen fand ich doch noch einen lesenswerten Beitrag zum Thema, wo die Sache auch etwas ausführlicher beleuchtet wird.

Technorati Tags: , , ,

6 Kommentare to “An den Youtube & Google-Hype”

  1.  stephantom schrieb am 11. Okt 2006 um 22:37

    Full Ack mein lieber Mike.
    Ich halte die Euphorie ebenfalls für *extrem* überzogen. Hier wurde einfach nach dem Prinzip „wenn du eine Konkurenz nicht übertreffen kannst, dann kaufst du sie halt auf“ gehandlet. Google kann sich das ja sehr gut leisten.
    Ich habe keine Lust, dass Google noch meine Videovorlieben zu meinem Userprofil hinzufügt. Hier geht es nicht darum, dass ich so geheime Dinge anschaue, nein es geht mir einfach ums Prinzip, dass ich nicht zwangsläuig protokolliert und überwacht werde. Das ist kein gutes Gefühl.

  2.  Blacker47 schrieb am 12. Okt 2006 um 0:53

    Da ich Youtube noch nie nutzen konnte (Plugins sind selbstverständlich ausgeschaltet und es gibt kein Downloadlink) ist es mir sehr egal, was da von wem aufgekauft worden ist.

    Das Google immer größer wird und immer mehr legalen Spam kontroliert (Google-Adwords) ist natürlich sehr bedenklich.

  3.  Greg schrieb am 12. Okt 2006 um 22:54

    Ich bin eh YouTube-Hasser. Das liegt eigentlich nicht wirklich an YouTube selber (auch wenn die Site derbe hässlich & unübersichtlich ist), sondern an den 100.000 Links, die man tagtäglich zugeschickt bekommt. Ob das nun Google oder sonst wem gehört, ist mir eigentlich relativ egal. Cookies kann man ja bei Bedarf blocken.

    Videos über TOR gucken, wäre natürlich echt nur was für harte Kerle 😉

  4.  Mike® schrieb am 13. Okt 2006 um 5:42

    Videos über TOR gucken, wäre natürlich echt nur was für harte Kerle

    Und, was mache ich?
    *scnr*

  5.  Easton schrieb am 23. Nov 2006 um 22:25

    Hey guys,
    I have an iMac G5 running tiger 10.4.7 and I an having a wierd problem. Whenever I go to a site that has an embedded youtube, flash or some kind of video, there is no sound. If it a quicktime file there is no problem. There is not sound no matter what broswer I use, firefox, camino, safari, or shiira. And keep in mind that about a week ago I was not having this issue.

    Help Would be awesome
    Thanks!

  6.  Greg schrieb am 24. Nov 2006 um 11:46

    I don‘t know what this has to do with out topic, but Google found this: http://fredericiana.com/2006/0.....nd-on-osx/

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>