Zu HOT (Crisis Mapping),

schreibt „die Zeit“ einen ausnahmsweise nich ganz schlechten Artikel:

Freiwillige aktualisieren Landkarten der philippinischen Krisenregion. Für die Helfer vor Ort ist das oft lebenswichtig. (zeit.de)

Dummerweise wurde der Artikel vor dem Veröffentlichen nicht kompetent gegengelesen (bspw. auch nicht vom im Artikel zitierten und scheinbar konsultierten Pascal Neis (ein Freak!;))) und da bleiben wie so oft diverse Komponenten einer Geschichte irgendwo liegen:

Als Vorlage für die Landkarten dienen hochauflösende Satellitenbilder; Details sind noch in Bereichen deutlich unter einem Meter zu erkennen. […]
Normalerweise sind Satellitenbilder ein teures Gut: Die Betreiber verlangen oft hohe Gebühren für die Nutzung der Aufnahmen. Ein Sonderabkommen mit den UN stellt jedoch sicher, dass die Krisenhelfer das Material für ihre Karten kostenlos bekommen.

Mei. Ja. Nein. So ein Mist.
HOT läuft in 2 Stufen.

  • Zuerst malt man die Sat-Bilder von i.d.R. Bing-Maps (ja, die bösen Microsofties geben ihre SAT-Bilder kosten- und bedingungslos an einen freien Konkurrenten – nämlich OpenStreetMap – ab und das sogar permanent),
  • erst im zweiten Schritt werden aus von der UN generös vorübergehend zur Verfügung gestellten semi-freien Quellen die Schäden drüberdokumentiert.

Auf deutsch: Das Material kommt (permanent) kostenlos von Microsoft und von diversen anderen Anbietern UND im Krisenfall gibt’s nochmal paar zeitnahe Häppchen extra.

Ach:

Bei dem verheerenden Erdbeben auf Haiti im Januar 2010 konnten die Krisenkartografen erstmals entscheidend helfen und erstellten teilweise völlig neues Kartenmaterial – auf der digitalen Landkarte der Insel hatte es vor dem Unglück große weiße Flecken gegeben.

Was „heuer“ auf den Phillipinen nicht sonderlich anders war.  Wenn nicht permanent grossflächig Daten an Google etc. verschachert oder gar verschenkt würden, könnte man sich auf  OSM(bzw.HOT-)Seite den zeitintensiven Schritt 1  sparen und gleich zur Sache kommen.

Ok, „gleich“ is so ne Geschichte, obwohl täglich und permanent Satbilder gemacht werden waren die diesmal auch erst nach Tagen verfügbar.

P.s. HOT=Humanitarian OpenStreetMap Team

Trackback-Adresse | RSS-Feed für die Kommentare abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar:


(Wir behalten uns vor Kommentare von dummen Menschen entweder zu löschen oder exemplarisch für die Nachwelt zu konservieren. Dumme Kommentare mit Werbelinks müssen leider auf zweiteres Privileg verzichten.)

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>